Gott in der modernen Kunst

Hinter den Mauern der Kaserne
28. Oktober 2019
Die schönsten Friedhöfe
4. November 2019

Ausstellung „Der Funke Gottes“ im Diözesanmuseum

Bamberg   Was haben Ai Wei Wei, Andy Warhol und Joseph Beuys gemeinsam? Sie alle haben sich in ihrem Werk mit Tradition und Religion auseinandergesetzt. „Der Funke Gottes“ heißt die aktuelle Ausstellung im Bamberger Diözesanmuseum, die zwischen der ständigen Sammlung moderne Kunst zeigt. Gerade dieses Nebeneinander aus sakralen Gegenständen und zeitgenössischen Werken macht den Reiz aus. 60 Künstler, darunter auch Meret Oppenheim, Markus Lüpertz oder Ernst Barlach, sind in der Ausstellung vertreten. Es werden Werke gezeigt, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Da gibt es einen tätowierten Jesus zu sehen, der Popkultur mit traditionellen Mariendarstellungen vereint, oder aber einen Jesus komplett aus Abfällen von gespitzten Buntstiften. Neonröhren-Schriftzüge animieren zum Nachdenken, ein Pendel zeigt, wie schnell das Unheil in unseren Alltag dringt, und Tonscherben erinnern uns daran, dass man Traditionen auch durchbrechen kann…

Info: Die Ausstellung ist bis zum 10. November im Diözesanmuseum am Bamberger Dom zu sehen.

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.