Aufholjagd vom Feinsten

Wunderschöner Weihnachtsmarkt
14. Dezember 2018
Ein besonderer Brauch: Osterbrunnen
15. April 2019

Bamberg.  Dramatisches Spiel mit begeisterndem Ende: Am 24. Februar stand für die Basketball-Damen des DJK Don Bosco Bamberg in der 2. Liga das letzte Vorrundenspiel gegen TS Jahn München an. Und schon die Tabellenkonstellation versprach höchste Spannung. Mit einem Sieg konnten sich die Bambergerinnen den zweiten Platz sichern – und damit den Heimvorteil in der ersten Playoff-Runde. Bei einer Niederlage drohte der Absturz bis auf Platz vier.

Das Team aus Bamberg begann konzentriert, und bei den Gästen aus der Landeshauptstadt lief nicht viel zusammen. Mit einer klaren Führung ging es in das zweite Viertel, in dem sich das Spiel langsam aber sicher drehte. Über ein Unentschieden zur Halbzeit, zogen die Münchnerinnen unaufhaltsam davon. Doch angetrieben von immer lauter anfeuernden Fans, kämpften sich die Bambergerinnen zurück ins Spiel. Und in den letzten zwei Minuten kippte die Begegnung wieder zugunsten des DJK Don Bosco.

Die Würfe der treffsicheren Da Jonee Hale und der kampfstarken Julia Förner, der vielleicht entscheidende Rebound von Victoria Waldner und die Nervenstärke von der Freiwurflinie in der Crunchtime von Hale und Ivana Grbic gaben am Ende den Ausschlag zugunsten der Bambergerinnen.

Fazit: Ein großartiges Spiel, tolle Stimmung in der Blauen – trotz des gleichzeitig in der Brose-Arena stattfindenden Länderspiels – und für die Playoffs gilt: hingehen, anfeuern, jubeln.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.