Bamberger Basketballer beenden begeisternde Saison

Raus in die Stadt – das kontakt-Festival
1. Juni 2017
Bamberg zaubert
19. Juli 2017

Rot, rot, rot sind alle meine Kleider…

Am 11.6. um kurz nach 19 Uhr stand fest: Brose Bamberg verteidigt seinen Titel und feiert die neunte Meisterschaft gegen den Überraschungsfinalisten Oldenburg! Nach der äußerst anspruchsvollen Saison mit BBL, Pokal und 30 Spielen in der Euroleague war diese Meisterschaft wirklich keine Selbstverständlichkeit, aber die Bamberger Basketballer waren ab dem zweiten Playoff-Spiel so fokussiert, dass Sie sich mit neun Siegen in Folge in die Sommerferien verabschieden konnten.

Bereits vor dem Spiel war die Zuversicht unter den fast ausschließlich in Rot erschienen Zuschauern riesig, dass mit einem Sweep der dritte Meistertitel in Folge klargemacht werden würde. Dennoch – oder gerade deshalb – war die Stimmung in der Halle gigantisch und die Lautstärke ohrenbetäubend. Auch wenn dies wahrscheinlich eher an den unnötigerweise mal wieder völlig übersteuerten Lautsprechern gelegen haben dürfte…

Einlauf, Nationalhymne, eine beeindruckende Choreographie der Sektion Südblock und ein Gegner, der das Spiel lange offenhalten konnte: Alle Beteiligten taten ihr Möglichstes, um die Stimmung konstant hoch zu halten. Doch als zwei Minuten vor Schluss nach und nach alle Leistungsträger ausgewechselt wurden, um sich ihren verdienten Beifall abholen zu können, kam fast etwas Wehmut auf. Schließlich verabschiedete sich in diesem Moment eine Mannschaft, die in dieser Form nicht wieder zusammenspielen wird. Wenig später kannte die Begeisterung aber keine Grenzen mehr und die närrische Playoff-Zeit strebte ihrem Höhepunkt entgegen…

Mittlerweile ist die fünfte Bamberger Jahreszeit vorbei – der Sommer kann kommen…

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.