Zwischen Tür und Angel

Halle und Fahrzeug geweiht
7. Mai 2018
Buger Kerwa 2018
22. Mai 2018

Frensdorf  Wie repariere ich eigentlich ein Fenster? Zumal wenn es ein altes gar historisches ist? Im Bauernmuseum Bamberger Land zeigten erfahrene Handwerker die Restaurierung historischer Fenster und Türen. Die Besucher konnten sehen wie an Esse und Amboss Beschläge geschmiert oder Holzflächen mit traditionellem Leinöl-Anstrich für viele Jahre witterungsfest gemacht werden.

Zu sehen sind noch bis zum 31.Oktober Fenster, Türen und Beschläge aus vier Jahhunderten. Es lohnt sich in die Welt der imposanten Kunstwerke einzutauchen. So hat das Museum allerlei spannende Geschichten und Details gerade rund um die Tür zusammengetragen. So erscheint diese besonder häufig in Märchen, Redewendungen, der Bibel oder sogar der Rechtsgeschichte. Aber wussten Sie warum?

Daneben zeigt das Bauernmuseum mit „Oberfranken beTRACHTet“ noch eine ganz besondere Fotoausstellung zu diesen traditionellen Kleiderschätzen. In ganz Oberfranken war der Erlanger Fotograf Walther Appelt unterwegs und hat sie gesammelt: Menschen in ihren Trachten mit ihren Geschichten. In oftmals leuchtenden Farben erzählen sie von regionalen Traditionen, die auch in die Gegenwart passen.

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.