Erster Poetry Preacher Slam in Bamberg

Rund um Bamberg wünscht frohe Weihnachten!
23. Dezember 2019
Ein ganz besonderes Roadmovie
20. Januar 2020

Wer hält die beste Kurzpredigt, also einen Slamtext mit christlichem Bezug? Fünf Pfarrerinnen und Pfarrer sowie drei Studentinnen aus Stadt und Landkreis Bamberg traten gegeneinander an. In der gut gefüllten Bamberger Erlöserkirche versuchten die Teilnehmer das Publikum mit selbst verfassten Texten zu begeistern, zu berühren oder zu unterhalten.

Umrahmt von stimmungsvoller Jazzmusik ermittelten die mehr oder weniger in dieser Textform Geübten in zwei Vierergruppen die beiden Finalisten. Dabei wurden Texte in unterschiedlichsten Formen präsentiert, die sich mit verschiedensten Aspekten des Glaubens befassten. Emotionale Vorträge wurden von ruhigeren, getrageneren Beiträge abgelöst, kontrastiert von lauten, lebenfrohen Texten, denen wiederum eher theologische Auftritte folgten.

Das Publikum entschied per Applaus und Begeisterung über die beiden Finalisten, und so durften die Studentin Maron Fuchs und Pfarrer Martin Blöcker noch einmal auf die Bühne, um mit einem zweiten Beitrag den Sieg untereinander auszumachen. Wie bereits in der Vorrunde begeisterte Maron Fuchs hier mit einem weiteren Text und ihrer beeindruckenden Bühnenpräsenz, während man Martin Blöcker für den nächsten Poetry Slam etwas mehr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten als Slammer wünschen möchte. Ob er mit einem „echten“ Finaltext eine Siegchance gegen die erfahrenen Slammerin Fuchs gehabt hätte, ist hypothetisch, ein gelungener Abend war es in jeden Fall.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.